Dynatrace-Headquarter in Linz

Umsetzungszeitraum
2019
Auftraggeber
Dynatrace Austria GmbH
Projektpartner
Planet Architects
Projektfotos
Mark Sengstbratl

Dynatrace, ein in Linz gegründetes und mittlerweile börsendotiertes Unternehmen mit mehreren internationalen Standorten, bekam ein neues Headquarter in der Landeshauptstadt für rund 500 Mitarbeiter. Ein 6-geschoßiges und 9.500 Quadratmeter großes Gebäude aus Stahlbeton, Aluminium und Glas, das mit vielen Rundungen und der völligen Abwesenheit von Ecken und Kanten besticht. Verantwortlich für Planung und Umsetzung zeigt sich Peter Abel von Planet Architects.

Noch in der Entwurfsphase kam dieser auf AREA zu und beauftragte uns mit der Möblierung des Gebäudes. Als designaffines Büro verfügt Planet Architects über eine gute Interieur-Expertise und wusste schon in dieser Phase relativ genau, welche Möbel zum Einsatz kommen sollten. In mehreren Bemusterungsrunden, bei der auch Mitarbeiter von Dynatrace teilnahmen, Sessel Probe-saßen und Wünsche und Vorstellungen einbrachten, wurde die Auswahl schrittweise angepasst, verfeinert und schließlich finalisiert.

Als vertikaler Campus erdacht, verfügt das neue Dynatrace-Headquarter über ein sehr großes Treppenhaus, das geschoßübergreifenden Sichtkontakt ermöglicht. Gewollt, bedenkt man den Leitsatz „we want to bump into each other“, der zu Beginn vom Unternehmen für den Neubau ausgegeben wurde. Trotz des ruhigen Klimas im Gebäude, sind die Mitarbeiter immer im Fluss. Ein Farb-Leitsystem sorgt dafür, dass man sich dabei nicht verirrt. Jeder verfügt zwar über einen fixen Arbeitsplatz, es gibt aber auch ein breites Angebot an Räumlichkeiten, die variabel genutzt werden können.

9.500

bespielte Fläche

500

Mitarbeiter

13

Verwendete Marken

Die Architektur, die sich bei diesem Gebäude stark zurücknimmt, stellt den Raum in den Vordergrund, sodass über Möbel sehr viel zu Ausdruck gebracht werden konnte. Betreten wird es durch einen großzügigen Eingangsbereich. Für Veranstaltungen aller Art kann die dortige großzügige Fläche mit Ema Stühlen von Enea bestuhlt werden. Vorhin erwähnte Treppe gibt den Blick auf das Café im 3. Stock frei, in dem ein Barista für Genuss sorgt und das von allen Abteilungen leicht erreichbar ist. Im Café sorgen die beiden Stühle Rhomb und Monk (grün-gepolstert) von Prostoria für Gemütlichkeit und Atmosphäre.

In den Squadrooms, die in jedem Stockwerk zu finden sind, kommen Vitra Physix Bürodrehstühle zum Einsatz, während man sich in den Besprechungsräumen entweder für Vitra Rookies und den Montana JW (Besprechungs)Tisch, oder Vitra Allstars in Kombination mit dem MDF Italia Tense entschieden hat. Das Bistro im Erdgeschoß durften wir mit Plank Remo Woods bestuhlen, während auf den Außenflächen Outdoormöbel aus der Extremis Anker Serie zum Einsatz kamen.

Das neue Dynatrace-Headquarter hat uns vor allem aufgrund der hohen zu liefernden Stückzahlen herausgefordert. Es ist eines der Projekte, auf die wir sehr gerne zurückblicken und das uns stolz macht. Progressiv und dennoch nachhaltig und modern – so wie AREA selbst.

1

Kran

6

Stockwerke

472

Rollcontainer

Immer im Fluss